Zum Inhalt

Schlagwort: Kindle

Es ist ein Kindle! – Ein erster Erfahrungsbericht

Ein iPad ist als eBook-Reader schlicht zu teuer. Und für mehr, als zum Lesen von digitalen Büchern, würde ich das iPad nicht nutzen wollen. Natürlich, wenn ich erst mal eins hätte, würde ich damit vermutlich vieles machen, was ich derzeit am MacBook oder auf dem iPhone erledige. Aber der primäre Anschaffungsgrund wäre das Lesen von digitalen Büchern gewesen.

Ich habe lange (Monate) überlegt, was ich mache. Drei Alternativen: iPad kaufen, Kindle kaufen, nichts kaufen und warten.
Vor ein paar Tagen habe ich dann entschieden, dass sich in meiner Wohnung was verändern soll. Mindestens ein Regal muss gehen! Da geschätzt 2,5 meiner 3 Regale mit Büchern vollgestellt sind, hieß das gleichzeitig, dass ich mich von Büchern würde trennen müssen.
Knapp zwei Waschkörbe voll konnten so weg. Bücher, die ich wohl mal gelesen habe, die ich aber nicht gut fand und nur aufbewahrte, weil ich sie bezahlt hatte. Oder aber Fach-/Sachbücher, die schlicht nicht mehr aktuell waren und höchstens dereinst historischen Wert besitzen würden – aber ich lebe im Prinzip in einer 1-Zimmer-Wohnung und da ist kein Platz für ein Büchermuseum.

Es musste also etwas passieren, um den enormen Platzbedarf meiner Bibliothek einzudampfen. Da, entgegen meiner eigenen Erwartung, die meisten Bücher komplett schwarz/weiß waren, fiel es dann auch nicht weiter schwer, mich für den Kindle zu entscheiden – auch weil er nur 20% eines iPads kostet.

Jetzt liegt das Ding also hier und es folgt mein Bericht über die ersten Stunden und Probleme mit dem Ding.

8 Comments