Zum Inhalt

Schlagwort: iOS

Ich werde iOS-Entwickler

Meine Programmier-Kenntnisse sind bislang recht überschaubar. In gaaaanz frühen Jahren ein bisschen Java, dann ein wenig PHP und etwas mehr JavaScript und, wenn man’s dazu zählen möchte, natürlich HTML und CSS. Irgendwie hat es mich in meiner Nerd-Ehre schon immer etwas gekränkt, dass ich nicht „richtig“ programmieren kann.

Dank iOS und XCode ist es anscheinend so einfach wie nie zuvor, selbst mit beschränkten Ressourcen richtig gute Apps zu basteln. Das ist mir nicht erst seit gestern bewusst. Weswegen also genau jetzt damit anfangen? Im Laufe der letzten Monate und Jahre sind so einige App-Ideen in meinem Kopf entstanden. Viele davon hat noch niemand (vernünftig) umgesetzt. In der jüngsten Vergangenheit sind so zwei, drei App-Ideen dazu gekommen, die leicht umsetzbar erscheinen.

Das ist ganz wichtig für einen Start. Zumindest für mich. Beispiele aus Büchern sind schön und gut. Ohne ein klares Ziel vor Augen, fehlte mir jedoch bislang die Motivation, das durchzuziehen. Beziehungsweise: Bislang waren die Ziele (für einen Einsteiger) so komplex, aufwändig und damit utopisch, dass es mir nicht schnell genug voran ging, um am Ball zu bleiben.

Dieses mal wird alles anders. 🙂 Um um den Druck auf mich selbst ein wenig zu erhöhen, habe ich mir vorgenommen, meinen Fortschritt hier in unregelmäßigen Abständen zu dokumentieren.

Der erste Schritt liegt bereits hinter mir: Ich habe ein neues Buch gekauft. 🙂 Das letzte habe ich bereits 2009 gekauft und ein erster Blick in dieses Buch und parallel XCode hat mir gezeigt, dass ich damit nicht weit kommen werde.

Entschieden habe ich mich für den „Klassiker“ von Hillegass. Ich verlinke das hier jetzt ganz bewusst nicht, weil das immer so einen Empfehlungscharakter hat. Und eine Empfehlung möchte ich nach nicht ganz 40 Seiten wirklich noch nicht aussprechen.

Mal gucken, wie weit ich dieses Mal komme…

2 Comments

iPhone 5 und die Präsentation

Wenn jeder drüber schreibt, will ich auch drüber schreiben. 🙂

Das iPhone 5 ist da und es ist ein echt tolles Gerät geworden. Natürlich: ich hab’s noch nicht in der Hand gehabt und alles was über das Gerät zu sagen ist basiert entweder auf der Präsentation oder Berichten von Leuten, die es in der Hand gehabt haben.

Tim Cook

Zunächst aber zur Präsentation an sich. Man muss wirklich dankbar dafür sein, dass Tim Cook sehr schnell erkannt hat, dass er kein Steve Jobs ist. Er hat diese langweilige, fast einschläfernde Art zu reden. Er war halt vorher der Finanzheini von Apple und so wirkt er auch bis heute. Tim Cook ist die Personifizierung des Sparkassenangestelltenklischees.
Abgerundet wird dieses Bild von seinem gespielten Enthusiasmus. Nein, gespielt ist das falsche Wort. Tim Cook freut sich sicherlich wahnsinnig über Apples Erfolg und die neuen Produkte etc. pp. — aber eher so nach innen. Auf der Bühne muss er diese Begeisterung und Freude natürlich auch nach außen darstellen – und das misslingt.
Aber immerhin hatte er einen guten Joke. 2011 hatte Apple mit dem iPad einen Markanteil von über 60% und trotz der ganzen Veröffentlichungen der Konkurrenz ist dieser 2012 sogar noch gewachsen. Mit seinen knapp 70% Marktanteil macht Apple dabei über 90% des Tablet-Web-Traffics aus. Und Cook fragt zu Recht: was machen die ganzen anderen Tablets den lieben langen Tag? Und stellt die Vermutung an, dass sie vermutlich in irgendwelchen Regalen rumliegen. Netter Seitenhieb.

Leave a Comment

instantnavi – bau dein eigenes Navi für’s Smartphone

OK, das hier ist einfach großartig und großartig einfach. Die Leute von flinc (hier mein Artikel) haben ein neues Produkt(?) auf den Markt(?) geworfen: instantnavi.

Mit instantnavi kann man sich sein eigenes Navigationssystem für Smartphones bauen. OK, natürlich ist es nicht vergleichbar mit einem Navi von Navigon, TomTom und wie sie alle heißen. Es ist sehr zweckoptimiert und läuft vollständig im Browser.

Angenommen ihr plant eine Veranstaltung, zu dem Leute aus aller Welt oder zumindest von weiter Weg als aus eurer direkten Nachbarschaft erwartet werden – wie finden die den Veranstaltungsort?
Genau: sie scannen einen QR-Code und fahren los!

In instantnavi gibt man einen Zielort ein, gibt dem Ort einen „crazy name“ und wählt eine URL aus. Rechts von diesen Feldern sieht man bereits eine Vorschau des ganzen. Darunter findet man ein paar Navi-Elemente (Straßenname, noch zu fahrende Strecke, Ankunftzeit, …), die man dem eigenen Navi per Drag&Drop hinzufügen kann.

Nach einem klick auf „Creat & Save it“ bekommt man einen QR-Code ausgeworfen, den man einfach nur noch scannen muss, um zum Navi zu kommen (Pro-Tipp: evtl. hat eure Barcode-Scan-App nicht die nötigen Berechtigungen und ihr müsst das Navi im Browser öffnen. Eine Funktion dafür sollte jeder Barcode-Scanner haben).

Ich habe das gerade mal für das im August stattfindende BarCamp in Kiel gebastelt. Ausprobieren könnt ihr es über diesen Link oder über den nachstehenden Barcode.

Ja, instantnavi wird die Welt der Navigationsgeräte und -anwendungen nicht revolutionieren, aber ich halte es für weit mehr als nur ein cooles Spielzeug. Viel Spaß beim testen!

NewImage

1 Comment

What to do if GMail stops pushing mails to your iOS device?

Every couple of months I encounter the same problem: GMail stops pushing mails to my iPhone. I just ran into that problem again last night.

Rebooting the iPhone, re-setting according options to „push“ and even deleting/re-adding the account(s) in question didn’t work.

What did work is:
Going to Settings -> Mail, Contacts, Calendars -> [Account Name] -> Mail Folders to push — and then selecting „[Gmail] All Mail“.

If you’re lucky this might work for you as well… 

Keep in mind: when normal pushing starts working again, you will hear to „bings“ for each mail that arrives, one for „Inbox“ and one for „All Mail“. You can take that as your signal to unselect the „All Mail“ folder again, and then decide wether you’d like to revert the above changes.

Leave a Comment

Smartphone Notifications done right – finally.

Watch this video, fire up Cydia on your iPhone, add http://phajas.xen.prgmr.com/repo to the repositories and install „MobileNotifier“ NOW! It is even FREE!

EDIT: Keep in mind though, that this thing is still beta and some things still need fixing. Notifications aren’t shown on the locked Display anymore. You first need to either push the home button or the on/off switch to wake up the device in order to actually see the notification. If you have notifications that you didn’t read already, you won’t be able to see the time on the lock screen anymore. But I’m sure Peter Hajas will fix that soon… ish… ly… 🙂

Leave a Comment

My iOS 4.1 wish list

1. Let me use the lock screen to display info (such as my calendar).

2. Use the text to speech feature to tell me who’s calling me.

3. Let me choose custom notification sounds.

4. Let me choose different notification sounds for new mail in different mail accounts.

5. Let me set up mail/ sms text notification sounds for my contacts – just like it is already possible for phone numbers.

Thanks.

Leave a Comment

iOS4 on iPhone 3GS problems with GoogleMail via Exchange?!

So, I’m one of those people whose greatest virtue isn’t patience. 🙂

Minutes after its release I HAD to install iOS4 onto my iPhone 3GS. Since there’s no upgrade procedure implemented (yet?), upgrading took just short of a lifetime: the iPhone was completely wiped, then iTunes installed iOS4, then the backup was restored to the iPhone. All in all, an probably thanks to the enormously big Navigon app, this took almost 90 minutes. Everything looked fine… but after a couple of hours of normal usage I ran into a „little“ problem…

Leave a Comment