Zum Inhalt

Schlagwort: Handy

Geld sparen mit „Provider Finder“ (iPhone)

!!!UPDATE!!!
(Noch?) Gibt es wohl Probleme, wenn die Kontakte nicht via USB-Kabel mit dem Mac(!) oder MobileMe, sondern über ActiveSync und/oder Outlook synchronisiert werden! Also im Zweifel vorm Ausprobieren unbedingt ein Backup des Adressbuchs machen!

Inzwischen gibt es immer mehr Handyverträge, die einem eine Flatrate ins Festnetz (ohne Sonderrufnummern), sowie eine Flatrate ins hauseigene Mobilfunknetz bieten. Also zum Beispiel von T-Mobile zu T-Mobile.

Eigentlich eine feine Sache — wenn man denn wüsste, in welches Netz man telefoniert, wenn man die Handynummer eines Freundes antippt. „Früher“ war das ganz einfach anhand der Vorwahl zu erkennen. Heute gibt es so viele Vorwahlen, dass man da leicht den Überblick verlieren kann. Außerdem ist es einem ja seit geraumer Zeit gestattet seine Handynummer bei einem Providerwechsel mitzunehmen. Inklusive der Vorwahl.

Hier kommt ProviderFinder ins Spiel.

4 Comments

T-Mobile und die neuen Tarife. Ein Kulanz-Experiment

Ich bin seit dem November 2007 T-Mobile-Kunde und iPhone-Nutzer. Seit dem habe ich keine iPhone-Generation ausgelassen und der Telekom beim Wechsel vom iPhone zum iPhone 3G sogar noch Unsummen für eine vorzeitige Vertragsverlängerung hinterher geworfen.

Pünktlich zum Erscheinen des iPhone 4 lief mein T-Mobile-Vertrag aus und ich bin vom Complete M (50€) in den Complete 120 for Friends (40€) gewechselt.

Jetzt kommen die neuen Tarife…

5 Comments

Direkt zur Mailbox

Spiegel schreibt über eine Service der Firma Slydial, die es einem ermöglicht, Handy-Mailboxen direkt anzurufen, was ja manchmal tatsächlich nützlich sein kann.
Der Angerufene bekommt das ganze allerdings erst mit, wenn sein Handy ihn über die Mailbox-Nachricht informiert – das Gerät klingelt beim Anruf selbst nicht.
Dumme Spielchen à la „Aber ich HAB doch angerufen, Schatz! Du bist ja nicht drangegangen!“ sind natürlich vorprogrammiert. Aber sei’s drum.

Dann jedoch klärt SPON darüber auf, dass das eigentlich ein Standard-Mobilfunk-Service ist. Man muss nur, von Netz zu Netz variierend, einen zweistelligen Code zwischen Vorwahl und Rufnummer wählen und schon wird man direkt zur Mailbox durchgestellt.

Bei einer Vorwahl 0123 und der Rufnummer 4567890 sieht das für die verschiedenen Netze so aus:

T-Mobile/D1: 0123-13-4567890
Vodafone/D2: 0123-55-4567890
E1, E2, E-Plus, Base, O2: 0123-99-4567890

Leave a Comment