Zum Inhalt

Schlagwort: google

Social Media bei Werbung während des 47. Superbowl

Ich glaube, es war Matt McGee, der als erster eine Statistik zum Angebot von Social-Media-Diensten in Werbespots während des Superbowls veröffentlichte.

Das Ergebnis war: Bei 52 gesendeten Spots fand Twitter in 26 Erwähnung. Facebook wurde vier Mal erwähnt, Instagram und YouTube jeweils ein Mal – Google+ überhaupt nicht.
Viele, inklusive mir, versuchen das ganze auf Twitter und sonst wo zu deuten. Natürlich liegt es nahe zu behaupten, dass Twitter für Unternehmen das wichtigste Kommunikationsmedium im Internet ist – und Google+ irrelevant ist. Aber das ist, bei genauerem Hinsehen, zu kurz gesprungen.

Die geringe Anzahl an Facebook-Erwähnungen konnte ich mir relativ schnell erklären: Facebook ist halt der „Goldstandard“ in der Social-Media-Welt. Man muss als Unternehmen, das beim Superbowl wirbt, gar nicht erst darauf hinweisen, dass man auch auf Facebook zu finden ist. Es ist selbstverständlich, dass man dort aktiv ist. Man muss es den Menschen nicht extra zu erklären.

Ich habe mir die Spots in ein paar ruhigen Minuten noch mal angeguckt. Wenn ich mich nicht verzählt habe, wird Twitter selbst in nur drei Spots wirklich erwähnt. Ansonsten wird auf Hashtags verwiesen. Hashtags können zwar primär Twitter zugeordnet werden, sind aber eigentlich plattformunabhängig. Es gibt sie auf Instagram genau so wie auf Google+.
In diesem Zuge ist auch interessant, dass Firmen nicht mehr primär Ihre Websites anpreisen, sondern die Zuschauer auffordern, via Hashtag, über die jeweilige Firma, respektive ihr Produkt, zu reden. Die Kommunikation zwischen den Nutzern über ein Hashtag scheint wichtiger, als die direkte Kommunikation mit einem Unternehmen – sonst hätte man ja anstatt eines Hashtags ein (Twitter-)Konto beworben. 

Leave a Comment

What to do if GMail stops pushing mails to your iOS device?

Every couple of months I encounter the same problem: GMail stops pushing mails to my iPhone. I just ran into that problem again last night.

Rebooting the iPhone, re-setting according options to „push“ and even deleting/re-adding the account(s) in question didn’t work.

What did work is:
Going to Settings -> Mail, Contacts, Calendars -> [Account Name] -> Mail Folders to push — and then selecting „[Gmail] All Mail“.

If you’re lucky this might work for you as well… 

Keep in mind: when normal pushing starts working again, you will hear to „bings“ for each mail that arrives, one for „Inbox“ and one for „All Mail“. You can take that as your signal to unselect the „All Mail“ folder again, and then decide wether you’d like to revert the above changes.

Leave a Comment

Eric Schmidt als neuer Apple CEO?

Ja, ja, ich weiß… auf die ersten zwei bis zehn Blicke ist das eine reichlich abstruse Vorstellung. But then again…

Der status quo:
Steve Jobs ist nicht wieder sondern immer noch krank. Gerade, offensichtlich, mal wieder etwas ernster als die letzte Zeit über. Krank genug, dass der unbestrittene Workaholic sich erneut eine Pause gönnen muss. Wie wir bei den letzten Auszeiten gelernt haben, tut er das nicht wenn er mal eine Grippe hat. Die letzten Gründe, falls irgendjemand es vergessen haben sollte, waren Krebs und eine Lebertransplantation. Ich denke, dass man davon ausgehen kann, dass das jetztige Krankheitsbild aus einer ähnlichen Liga stammt.

1 Comment

Google Chrome-Bushaltestellenwerbung in Kiel

Kaum bin ich mal ein paar Tage im Urlaub, schon pflastert Google ganz Kiel mit Werbung für den eigenen Browser Google Chrome zu. Zumindest die Bushaltestellen. Ich habe aus einer Laune heraus mal die Plakate, die mir so auf meinem Weg zu Arbeit begegnet sind, abgelichtet. Wer hat noch Fotos von anderen Haltestellen? 🙂

Gerne schicken an: sebastian@schacknetz.de

2 Comments

iOS4 on iPhone 3GS problems with GoogleMail via Exchange?!

So, I’m one of those people whose greatest virtue isn’t patience. 🙂

Minutes after its release I HAD to install iOS4 onto my iPhone 3GS. Since there’s no upgrade procedure implemented (yet?), upgrading took just short of a lifetime: the iPhone was completely wiped, then iTunes installed iOS4, then the backup was restored to the iPhone. All in all, an probably thanks to the enormously big Navigon app, this took almost 90 minutes. Everything looked fine… but after a couple of hours of normal usage I ran into a „little“ problem…

Leave a Comment

Changing Applications as frequently as underpants.

Not too long ago I ranted about Twitter clients and RSS readers and eventually stated, that I’ll go on using Socialite for Twitter and NetNewsWire for RSS reading.

Also, I stated that Safari is just not right for me – for various reasons.

Well… during the last days I pulled at least two 180’s.
I abandoned NetNewsWire and I switched to Safari. And here’s why…

Leave a Comment

Where are the new/updated Twitter Clients?

In the beginning of 2009 I started to use Eventbox. A nifty little tool, that promised to allow me access to my social life (lives).
I could use Twitter and Google Reader with it. Later Facebook and others were added.
Towards the end of 2009, Eventbox was bought(?) by RealMacSoftware and hence is named Socialite.
The guys at RealMacSoftware managed to improve the app greatly: it started eating up less and less memory and to use less and less CPU cycles. The best thing in my not so humble opinion was the integration of Twitter Lists.
As far as I know, Socialite, as of today, is the only Twitter client for Macs that implemented Twitter Lists in an intelligent and really usable way. I for one, cannot think of any better way to make use of this Twitter feature.
However, from that point on the whole project went south.

Leave a Comment

Push-Mail und Synchronisation von Kontakten sowie Kalender(n)

Ich nutze zwei Macs und ein iPhone. Auf allen drei Geräten sollen alle Daten immer auf dem gleichen Stand sein und Mails sollen gepusht werden. Man sollte meinen, dass das Mitte 2009 keine allzu großen Ansprüche mehr sind. Aber weit gefehlt.

Lösen könnte das natürlich ein eigener Exchange-Server, was aber aus Kostengründen nicht in Frage kommt.
Die nächstbeste Lösung schien mir ein MobileMe-Account zu sein. MobileMe bietet Mail per Push, die sofortige Synchronisation von Kalender- und Kontaktdaten und darüber hinaus noch eine Bildergalerie, ein Bisschen Web-Speicherplatz (iDisk) und die Funktion „Find my iPhone“. Der Spaß kostet aber auch 80€ im Jahr (ja, ja, gibt’s bei eBay etwas billiger – aber sei’s drum).
Bei mir klappte auch eigentlich immer alles bestens. Ausgenommen: iDisk. iDisk ist für non-US-Kunden einfach unerträglich langsam. Zumindest für viele.
Außerdem funktioniert seit gut zwei Monaten (bin jetzt fast 1 Jahr lang Kunde) Pushmail nicht mehr richtig. Irgendwann entscheidet MobileMe, dass es mir keine Mails mehr pushen will und tut dies dann auch nicht mehr, bis ich die Mails manuell mit dem iPhone abrufe. Danach geht’s dann wieder. Manchmal ein paar Tage, manchmal aber auch nur ein paar Stunden. Kurzum: es ist unzuverlässig. Was nutzt mir ein Pushmailservice, der im schlimmsten Fall dafür sorgt, dass ich über Stunden keine Mails erhalte? Genau.

Leave a Comment

Soll ich das jetzt auch noch für dich googlen, oder was?!

Zumindest jeder, der in Foren in denen es (auch) um Hilfe zu Computern, Telefonen, etc. geht wird sie kennen: Menschen die zu blöde sind Google zu benutzen.
Um diesen Menschen zu zeigen wie es geht gibt es jetzt(?) das großartige Serviceangebot letmegooglethatforyou.com. Und so sieht z.B. eine damit vorgefertigte Google-Suche aus.

Leave a Comment