Zum Inhalt

Schacknetz Posts

Gerard Nolst Trenit̩ РThe Chaos (1922)

Dearest creature in creation
Studying English pronunciation,
I will teach you in my verse
Sounds like corpse, corps, horse and worse.

I will keep you, Susy, busy,
Make your head with heat grow dizzy;
Tear in eye, your dress you’ll tear;
Queer, fair seer, hear my prayer.

Pray, console your loving poet,
Make my coat look new, dear, sew it!
Just compare heart, hear and heard,
Dies and diet, lord and word.

Sword and sward, retain and Britain
(Mind the latter how it’s written).
Made has not the sound of bade,
Saysaid, paypaid, laid but plaid.

Now I surely will not plague you
With such words as vague and ague,
But be careful how you speak,
Say: gush, bush, steak, streak, break, bleak ,

Previous, precious, fuchsia, via
Recipe, pipe, studding-sail, choir;
Woven, oven, how and low,
Script, receipt, shoe, poem, toe.

Say, expecting fraud and trickery:
Daughter, laughter and Terpsichore,
Branch, ranch, measles, topsails, aisles,
Missiles, similes, reviles.

Leave a Comment

Weltrekord(versuch): Firefox Download Day 2008

Das Firefox-Team möchte gerne einen neuen Weltrekord aufstellen: die meisten Softwaredownloads innerhalb von 24 Stunden.
Funktionieren soll das am (noch nicht fest stehenden) Veröffentlichungsdatum von Firefox 3.0. Auf der Firefox-Seite kann man sogar hoch und heilig versprechen, teil zu nehmen – natürlich ohne sich, außer moralisch, wirklich zu verpflichten.
Außerdem hat das Team sogar spezielle Facebook- und StudiVZ-Gruppen eingerichtet.

Ach ja, und ein neues Logo entworfen haben sie auch noch…

Leave a Comment

How sinful are you?

Bei Blogthings kann man ein nettes, kleines Quiz machen. Die Auswertung zeigt einem dann, wie gut welche der sieben Todsünden zu einem passt. Außerdem wird prophezeit wie man sterben wird. 🙂

Mein Ergebnis:
Envy: 80%

Pride: 60%

Gluttony: 40%

Sloth: 40%

Greed: 20%

Wrath: 20%

Lust: 0%

Chance You’ll Go to Hell: 37%

You will die a boring death. While dying, you will be jealous of those who die dramatic deaths.

Leave a Comment

Schacknetz.de goes GoogleMail!

Ab heute ist das ganze E-Mail-Geraffel auf Schacknetz.de „powered by Google“. Ich bin jetzt bei GoogleApps gelandet.

GoogleApps gibt mir die Möglichkeit Google Mail, den Google Kalender, das Google Office-Paket und was nicht noch alles über meine Domain laufen zu lassen.
Ist auf jeden Fall eine geniale Alternative für all diejenigen, die ebenfalls eine Domain besitzen und gerne Mail darüber machen wollen, jedoch mit dem was ihr ISP ihnen bietet nicht zufrieden, aber auch gleichzeitig zu faul sind ein eigenes Mail-System aufzusetzen.

Wer, warum auch immer, eine @schacknetz.de E-Mail-Adresse haben möchte, möge sich einfach bei mir melden. 🙂

Leave a Comment

Das ganz besondere Selbstporträt

Der Standard berichtet über „Das größte Selbstporträt der Welt – dank GPS„. Da hat doch ein gelangweilter Schwede ein schwedischer Künstler ein Paket einmal um den Globus geschickt -Etappe für Etappe an ganz bestimmte Orte- und das Paket dabei getrackt. Verbindet man die Reiserouten auf einer Weltkarte erhält man ein ziemlich genials Porträt des Schweden.

von: http://images.derstandard.at/20080527/gps.jpg

Leave a Comment

A propos „ESC“

DasErste, bzw. der NDR, hat eine sehr schöne Tabelle veröffentlicht, der man entnehmen kann wer für wen gestimmt hat – vielleicht ganz sinnvoll, falls man mal vergessen hat welche… öhm… ZWEI Länder Punkte für Deutschland vergeben haben.
Nicht, dass die NoAngels auch nur einen Punkt oder einen auch nur minimal besseren mehr verdient hätten, aber: 25 Songs, 43 Länder die abstimmen – und nur zwei von diesen 43 Ländern haben den deutschen Beitrag überhaupt nur in den Top12 gesehen… Raab rette uns!

Leave a Comment

Mieskuoro Huutajat – der „Männerchor der Schreier“

Mal für ein Geschichtsreferat über finnische Musik herausgesucht und gestern, anlässlich des Eurovision Songcontest, wieder mal drauf gebracht worden… ich präsentiere: Mieskuoro Huutajat!

Erstmal der Trailer zur Dokumentation von 2003:

Leave a Comment

FightClub: Reiche stärker besteuern?

Polylux hat eben einen sehr interessante Ausgabe des „FightClub“ gebracht. Darin geht es um die Frage, ob Reiche stärker zur Kasse gebeten werden sollen, um die Armen durchzufüttern.
Ihre Argumente vortragen, bzw. vorstammeln, dürfen Martin Linder von der FDP in Berlin (Contra) und Franziska Drohsel, ihres Zeichens Bundesvorsitzende der Jusos, (Pro).
Interessant dabei ist vor allem der Verweis auf globalrichlist.com, wo der geneigte Leser z.B. absehen kann, dass ein Hartz-IV-Empfänger in Deutschland (mit einem geschätzten Einkommen von 4380€) noch immer zu den 14% der reichsten Menschen weltweit gehört.
Ja, ja, natürlich haben wir hier auch höhere Lebenshaltungskosten als Menschen in Botswana. Das ist klar, das weiß man, das bestreitet niemand. Aber dennoch ist es mal wieder schön zu sehen, auf welch hohem Niveau hier gejammert wird…

Leave a Comment