26 Comments

  1. André

    Wollte vor kurzem auch eine CD/DVD Brennen und habe alles ohne Fehlermeldung wieder ausgespuckt bekommen. Auch gebrannten CDs verweigert er sich. Leider kein AppleCare, aber discs sind auch overrated. „Wer wat will, der kann och nen Stick mitbringen wa?“ ;D

  2. André

    Wollte vor kurzem auch eine CD/DVD Brennen und habe alles ohne Fehlermeldung wieder ausgespuckt bekommen. Auch gebrannten CDs verweigert er sich. Leider kein AppleCare, aber discs sind auch overrated. „Wer wat will, der kann och nen Stick mitbringen wa?“ ;D

  3. Heiner Gramm

    bei mir war das board kaputt. man sagte mir auch, das es ein bis drei tage dauern kann. konnte den Rechner aber am nächsten tag wieder abholen und alles heil. 

  4. Heiner Gramm

    bei mir war das board kaputt. man sagte mir auch, das es ein bis drei tage dauern kann. konnte den Rechner aber am nächsten tag wieder abholen und alles heil. 

  5. arnie

    Hallo, vieleicht findet sich jemand, der den Unterschied zwischen einen Apple Store und einem Premium Reseller erklärt.
    Gerade was Reparaturen angeht.

    • iSchack

      Klar.
      Die Apple Stores gehören zu Apple. Eine Liste aller Apple Stores findest du hier: http://www.apple.com/de/retail/storelist/

      Premium Reseller sind quasi Lizenznehmer, die „offiziell“ Apple-Geräte verkaufen und supporten dürfen.

      Unterschied bei Reparaturen ist v.a., dass sämtliche Ersatzteile in einem Apple Store i.d.R. vorrätig sind, während Premium Reseller diese erst nach Auftrag zur Reparatur bestellen.
      Wenn man eine Reparatur mit ’nem Apple Store vorher telefonisch abstimmt, hat man das Gerät meist innerhalb weniger Stunden wieder. Bei Premium Resellern kann das schon mal 1-3 Tage dauern.

        • iSchack

          Quatsch? Es ist ein Erfahrungsbericht.
          Schön, dass es bei dir besser geklappt hat. Bei mir nicht. Und deshalb sieht mich der Laden auch so schnell nicht wieder.

        • iSchack

          Außerdem wurde mir der Prozess (Ersatzteile bestellen, 1-3 Tage Wartezeit) so von dem mStore-Mitarbeiter erklärt. Quasi wort-wörtlich.

  6. arnie

    Hallo, vieleicht findet sich jemand, der den Unterschied zwischen einen Apple Store und einem Premium Reseller erklärt.
    Gerade was Reparaturen angeht.

    • iSchack

      Klar.
      Die Apple Stores gehören zu Apple. Eine Liste aller Apple Stores findest du hier: http://www.apple.com/de/retail/storelist/

      Premium Reseller sind quasi Lizenznehmer, die „offiziell“ Apple-Geräte verkaufen und supporten dürfen.

      Unterschied bei Reparaturen ist v.a., dass sämtliche Ersatzteile in einem Apple Store i.d.R. vorrätig sind, während Premium Reseller diese erst nach Auftrag zur Reparatur bestellen.
      Wenn man eine Reparatur mit ’nem Apple Store vorher telefonisch abstimmt, hat man das Gerät meist innerhalb weniger Stunden wieder. Bei Premium Resellern kann das schon mal 1-3 Tage dauern.

        • iSchack

          Quatsch? Es ist ein Erfahrungsbericht.
          Schön, dass es bei dir besser geklappt hat. Bei mir nicht. Und deshalb sieht mich der Laden auch so schnell nicht wieder.

        • iSchack

          Außerdem wurde mir der Prozess (Ersatzteile bestellen, 1-3 Tage Wartezeit) so von dem mStore-Mitarbeiter erklärt. Quasi wort-wörtlich.

  7. sönny

    ich finde deine Artikel ja eigentlich ganz nett, aber gleich von pfui zu reden etwas hard. Händler, meist der Einzelhandel, geben sich oft mehr mühe als Konzerne, die grosse Stores irgendwo hinpflastern. klar haben die oft mehr Ersatzteile, machen aber damit den ganzen Markt platt. ich bin selbst Einzelhändler und wir haben grosse Probleme mit den Herstellern. ich hab lieber mit kleinen Händlern zu tun und unterstütze diese gern. 

    ich habe bei acer mein Notebook eingeschickt und das hat 3 Wochen gedauert. also 3 tage find ich nicht überzogen. gut, ich benutze mein book privat und 3 tage sind dann ne Ewigkeit, aber es ist überschaubar. beruflich genutzt natürlich völlig anders.

    • iSchack

      Ich kauf eine Premium-Produkt, ich gehe zu einem Händler, der sich „Premium Reseller“ nennt, ich zahle einen Premium-Preis – ich erwarte Premium-Service.
      Apple liefert diesen in den eigenen Stores (zumindest in meinem Fall und vielen weiteren, von denen mir erzählt wurde).

      Ich /will/ auch keine kleinen Händler unterstützen. Ich will die unterstützen und denen mein Geld geben, die mir die beste Gegenleistung bieten.

      Wenn so’n Laptop kaputt geht, kann ich damit leben, dass das nicht sofort geht. Schließlich besteht ein Laptop im Prinzip im Inneren nur noch aus einem großen Bauteil (plus Akku, Festplatte).
      Aber wenn NUR das DVD-Laufwerk kaputt ist, erwarte ich mehr Flexiblität. Ich hätte ja gar nichts gesagt, wenn sie auf meinen Vorschlag eingegangen wären…

      • Alexander Holst

        Ich ich ich, man bist du wichtig, alle sollen auf deine Vorschläge eingehen. Ich finde die Meinung von sönne richtig, man sollte die Händler mehr unterstützen, deine Meinung ist total egoistisch.

        • iSchack

          Natürlich bin ich wichtig. Ich bin Kunde. Als solcher sichere ich Arbeitsplätze.
          Und ich sehe es nicht ein, mich mit weniger als dem bestmöglichen(!) Service zufrieden zu geben.
          Auch und gerade weil Apple sich Support und Service groß auf die Fahnen geschrieben hat.
          Dafür zähle ich einen Aufpreis beim Produkterwerb, dafür kaufe ich für einen dreistelligen Betrag eine. „Apple Care Protection Plan“.
          Und wenn ich dann die Wahl habe an der Fritzenbude um die Ecke (mStore) oder im netten Restaurant mit vorbildlichem Service und Bio-Fleisch von silbernen Tellern zu essen (Apple Store), dann weiß ich wo ich hingehe.

          Was der mstore da abgeliefert hat erwarte ich bei den „Geiz ist geil“-Märkten. Aber nicht bei einem Laden, der draußen in großen Lettern mit „PREMIUM RESELLER“ wirbt.

        • iSchack

          Das ist so nicht ganz richtig.
          Ich hatte noch das SuperDrive aus meinem MacBook da (das hatte ich zu Gunsten einer SSD ausgebaut) und dachte: machste den Scheiß halt alleine!

          Dabei ist mir aufgefallen, dass das Chassis des MBP-SuperDrives ca. 1cm länger als das, welches im Mac Mini war. Passte also nicht. Und mit der Metallschere wollte ich dann auch nicht dabei gehen.

          Und jetzt staunst du, wa?!

  8. sönny

    ich finde deine Artikel ja eigentlich ganz nett, aber gleich von pfui zu reden etwas hard. Händler, meist der Einzelhandel, geben sich oft mehr mühe als Konzerne, die grosse Stores irgendwo hinpflastern. klar haben die oft mehr Ersatzteile, machen aber damit den ganzen Markt platt. ich bin selbst Einzelhändler und wir haben grosse Probleme mit den Herstellern. ich hab lieber mit kleinen Händlern zu tun und unterstütze diese gern. 

    ich habe bei acer mein Notebook eingeschickt und das hat 3 Wochen gedauert. also 3 tage find ich nicht überzogen. gut, ich benutze mein book privat und 3 tage sind dann ne Ewigkeit, aber es ist überschaubar. beruflich genutzt natürlich völlig anders.

    • iSchack

      Ich kauf eine Premium-Produkt, ich gehe zu einem Händler, der sich „Premium Reseller“ nennt, ich zahle einen Premium-Preis – ich erwarte Premium-Service.
      Apple liefert diesen in den eigenen Stores (zumindest in meinem Fall und vielen weiteren, von denen mir erzählt wurde).

      Ich /will/ auch keine kleinen Händler unterstützen. Ich will die unterstützen und denen mein Geld geben, die mir die beste Gegenleistung bieten.

      Wenn so’n Laptop kaputt geht, kann ich damit leben, dass das nicht sofort geht. Schließlich besteht ein Laptop im Prinzip im Inneren nur noch aus einem großen Bauteil (plus Akku, Festplatte).
      Aber wenn NUR das DVD-Laufwerk kaputt ist, erwarte ich mehr Flexiblität. Ich hätte ja gar nichts gesagt, wenn sie auf meinen Vorschlag eingegangen wären…

      • Alexander Holst

        Ich ich ich, man bist du wichtig, alle sollen auf deine Vorschläge eingehen. Ich finde die Meinung von sönne richtig, man sollte die Händler mehr unterstützen, deine Meinung ist total egoistisch.

        • iSchack

          Natürlich bin ich wichtig. Ich bin Kunde. Als solcher sichere ich Arbeitsplätze.
          Und ich sehe es nicht ein, mich mit weniger als dem bestmöglichen(!) Service zufrieden zu geben.
          Auch und gerade weil Apple sich Support und Service groß auf die Fahnen geschrieben hat.
          Dafür zähle ich einen Aufpreis beim Produkterwerb, dafür kaufe ich für einen dreistelligen Betrag eine. „Apple Care Protection Plan“.
          Und wenn ich dann die Wahl habe an der Fritzenbude um die Ecke (mStore) oder im netten Restaurant mit vorbildlichem Service und Bio-Fleisch von silbernen Tellern zu essen (Apple Store), dann weiß ich wo ich hingehe.

          Was der mstore da abgeliefert hat erwarte ich bei den „Geiz ist geil“-Märkten. Aber nicht bei einem Laden, der draußen in großen Lettern mit „PREMIUM RESELLER“ wirbt.

        • iSchack

          Das ist so nicht ganz richtig.
          Ich hatte noch das SuperDrive aus meinem MacBook da (das hatte ich zu Gunsten einer SSD ausgebaut) und dachte: machste den Scheiß halt alleine!

          Dabei ist mir aufgefallen, dass das Chassis des MBP-SuperDrives ca. 1cm länger als das, welches im Mac Mini war. Passte also nicht. Und mit der Metallschere wollte ich dann auch nicht dabei gehen.

          Und jetzt staunst du, wa?!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.