Zum Inhalt

Das neue Mitfahrgelegenheit.de stinkt

Die wohl größte Online-Mitfahrzentrale Deutschlands, Mitfahrgelegenheit.de, hat schon vor einiger Zeit was an ihrem System geändert, was mir erst unlängst aufgefallen ist, da ich länger keine Fahrt mehr angeboten hatte.
Jemand, der mitgenommen werden will, kann jetzt direkt freie Plätze buchen. Ich als Anbieter einer Fahrt werde nicht mehr gefragt, ob ich Person X mitnehmen möchte, sondern bekomme direkt die Meldung “Person X hat einen Platz bei dir gebucht und fährt jetzt mit”.
Ich möchte das nicht!

Natürlich kann man so gebuchte Fahrten immer noch stornieren, beziehungsweise einem bereits “gebuchten” Mitfahrer wieder absagen. Aber das System ist dennoch unschön. Es gibt zwar wenig Anhaltspunkte anhand derer man entscheiden könnte, ob man jemanden mitnehmen möchte oder nicht. In der Regel hat man nur das Profil desjenigen, das meistens nicht sehr Aussagekräftig ist. Aber dennoch: Wenn jemand einem erst schreibt oder einen anruft und so um einen der freien Plätze bittet, hat man zumindest schon mal einen Eindruck und kann zumindest basierend darauf entscheiden, ob man eine mehrstündige Fahrt mit dieser Person verbringen möchte.
Außerdem finde ich, dass der psychologische Druck ein anderer ist, wenn ich jemandem gar nicht erst zusage oder wenn ich eine bereits über das System gebuchte Mitfahrt absage. Das Buchen einer “Dienstleistung” hat einen viel verbindlicheren Charakter. Denn für den Mitfahrer ist die Sache damit geritzt. Er hat gebucht. Wenn der Fahrer jetzt noch absagt steht er als A**** da.

Ich persönlich habe kein Problem damit, Menschen, die mir auf den ersten Blick nicht gefallen, wieder abzusagen. Ich glaube aber nicht, dass das für jeden so einfach ist. Oder stehe ich mit dieser Auffassung der Sachlage alleine da?

Published inAllgemein

Ein Kommentar

Kommentar verfassen