Zum Inhalt

Monat: Juni 2011

These zu Merkels Atomausstieg – und wie es weitergeht.

Ohne jetzt Google angeworfen zu haben gehe ich mal davon aus, nicht der erste zu sein, der nachstehende These postuliert — aber ich will dereinst auch zu denen gehören, die sagen können, dass sie das ja schon immer gesagt hätten. 🙂

Ich denke, dass der Merkel’sche Atomausstieg, anders als die SPD das derzeit gerne behauptet, nicht allein deshalb kommt, weil es eine populäre Entscheidung ist, die ein paar Prozentpunkte bei der nächsten Wahl bringen könnte. Das ist zu kurz gedacht.

Auch die Union weiß, dass eine dritte Regierung unter Merkel mit der abgesackten FDP und der schwächelnden CSU schwierig werden wird.
Ein Ausweg für Merkel und die CDU ist schwarz/grün im Bund und die mit Abstand größte Schwelle die es dafür zu überwinden gilt ist nun mal das leidige Thema Kernenergie.

Leave a Comment

Warum Bitcoin nicht funktionieren kann

Kurzer Gedanke zu Bitcoin:
Bei Bitcoin ist die maximale Geldmenge im Voraus definiert.
Sollte Bitcoin also jemals so erfolgreich werden wie viele jetzt schon hoffen/befürchten, so werden Bitcoins zu einem unheimlich knappen gut werden und es wird unweigerlich zur Deflation kommen.

In dem Moment da Bitcoin die „kritische Masse“ erreicht, fällt es auseinander. Bitcoin ist also ein System mit fest integrierter Selbstzerstörungsfunktion.

26 Comments

mds running wild on OS X 10.7 (Lion)

UPDATE: Since the release of OS X Lion, my blog is being frequented three times as often as normally. Especially this article seems to attract a lot of attention.
If you just updated to OS X Lion and your mds or mdworker (both parts of Spotlight) are running wild: don’t worry. It’s most likely that everything is OK. Spotlight needs to (re-)index a lot of stuff. Just let it work for a couple of minutes (maybe even hours). If mds/mdworker don’t calm down, come back here and read the following or this article. 🙂

Cheers.

END OF UPDATE

Just jotting down a few notes on what I found a couple of minutes ago…

I updated my iStatsMenus installation on my OS X 10.7 MacBook Pro to restore compatability with Apple’s new system and thus, for the first time in weeks, had all running processes viewable right underneath my nose.
I then saw that mds, the process that indexes the Volumes for spotlight, was running all wild and crazy at about 85-97% CPU usage for more than two hours.

Google didn’t help much and so I had a look at the logs (go to Applications, Utilities, then Console and filter for „mds“) and almost immediately found out what this was about:

mds was having some trouble with a „virtual“ Volume, called „MobileBackups“ . I didn’t research much further, but I guess this has to do with Lion’s ability to do local Time Machine backups…
Well, whenever I put a file into the trash, I could find errors like this in the log:

mds: (Error) Backup: Couldn’t stat source path ‚/Volumes/MobileBackups/Backups.backupd/Sebastian’s MacBookBook Pro/2011-06-04-084934/Macintosh HD/iSchack/.Trash/testtext.rtf‘ — importing from backup path instead.

I decided to exclude /Volumes/MobileBackups from Spotlight (System Preferences -> Spotlight -> Privacy). And within a matter of seconds mds dropped from close to 100% CPU usage to  about 10%. Now, 20 minutes later, it’s steady at 0,00% which is the way it should be.

Maybe this can help others, too…

10 Comments