Zum Inhalt

Monat: Januar 2011

Eric Schmidt als neuer Apple CEO?

Ja, ja, ich weiß… auf die ersten zwei bis zehn Blicke ist das eine reichlich abstruse Vorstellung. But then again…

Der status quo:
Steve Jobs ist nicht wieder sondern immer noch krank. Gerade, offensichtlich, mal wieder etwas ernster als die letzte Zeit über. Krank genug, dass der unbestrittene Workaholic sich erneut eine Pause gönnen muss. Wie wir bei den letzten Auszeiten gelernt haben, tut er das nicht wenn er mal eine Grippe hat. Die letzten Gründe, falls irgendjemand es vergessen haben sollte, waren Krebs und eine Lebertransplantation. Ich denke, dass man davon ausgehen kann, dass das jetztige Krankheitsbild aus einer ähnlichen Liga stammt.

1 Comment

Weshalb 3D nicht funktioniert und nie funktionieren wird.

3D ist derzeit DAS Thema. Wenn man Kinobetreibern und Elektronikmärkten glaubt. Ich persönlich hab 3D immer für ganz cool aber nicht mehr als einen netten Gag gehalten.

Ich gebe zu: es ist ein ganz anderes Film-Erlebnis und ich war von Avatar und dessen Effekten wirklich begeistert. Wobei ich nicht zu sagen vermag, ob ich wirklich von den Effekten begeistert war, oder einfach nur, weil es mal was anderes war.
Auch bei Sport-Übertragungen ist 3D sicherlich ganz nett. Aber ist es ein echter Mehrwert?

Leave a Comment

Buchstabenwiederholung führt zu „lustigen“ Wörtern

Max Winde hat in seinem Blog von einer interessanten Beobachtung berichtet. So macht das iPhone per Rechtschreibkorrektur bei wiederholter Eingabe des selben Buchstabens irgendwann lustige Wörter daraus.
Sein Favorit ist das 11-malige Eintippen des Buchstabens ‚z‘. Dies führt nämlich zu…. Tuttifrutti.

1 Comment

Podcastvorstellung: The Talk Show

The Talk Show ist ein Podcast von und mit John Gruber und Dan Benjamin. Die Sendung an sich ist, für Podcastverhältnisse, schon relativ alt. Die erste Episode stammt vom 28. Juni 2007. Aus einer Zeit, als The Talk Show noch unter TheTalkShow.net erreichbar war.

Seit Ende Juli 2010 sind die beiden mit der Show bei 5by5 Studios untergekommen und firmieren jetzt unter „The Talk Show – A Singular, Unparalleled, Variety Extravaganza“. Und das trifft es dann auch recht gut.

Leave a Comment

Geld sparen mit „Provider Finder“ (iPhone)

!!!UPDATE!!!
(Noch?) Gibt es wohl Probleme, wenn die Kontakte nicht via USB-Kabel mit dem Mac(!) oder MobileMe, sondern über ActiveSync und/oder Outlook synchronisiert werden! Also im Zweifel vorm Ausprobieren unbedingt ein Backup des Adressbuchs machen!

 

Inzwischen gibt es immer mehr Handyverträge, die einem eine Flatrate ins Festnetz (ohne Sonderrufnummern), sowie eine Flatrate ins hauseigene Mobilfunknetz bieten. Also zum Beispiel von T-Mobile zu T-Mobile.

Eigentlich eine feine Sache — wenn man denn wüsste, in welches Netz man telefoniert, wenn man die Handynummer eines Freundes antippt. „Früher“ war das ganz einfach anhand der Vorwahl zu erkennen. Heute gibt es so viele Vorwahlen, dass man da leicht den Überblick verlieren kann. Außerdem ist es einem ja seit geraumer Zeit gestattet seine Handynummer bei einem Providerwechsel mitzunehmen. Inklusive der Vorwahl.

Hier kommt ProviderFinder ins Spiel.

4 Comments

Podcastvorstellung: fanbóys

Ganz frisch aus dem „i“ (Muuhaha) geschlüpft ist der Podcast fanbóys von Dominik Wagner und Martin Pittenauer.

Die beiden sind auch bekannt als „The Codingmonkeys“ und zeichnen als dynamisches Duo für tolle Anwendungen wie SubEthaEdit und Carcassonne (für iPhone, iPod touch und iPad) verantwortlich.
Kennen könnt ihr die beiden auch von „Bits und so„, einem weiteren Podcast, der hier sicherlich irgendwann auch noch vorgestellt werden wird. Dominik ist dort immer noch von der Partie, Martin hat dort vor einiger Zeit die „Diva“ gegeben (SCNR 🙂 ) und sich verabschiedet, was ich bis heute extrem schade finde. Bzw.: fand. Denn jetzt ist Herr Pittenauer ja offensichtlich wieder die Lust am Podcasten gekommen und er ist wieder da. Mit seinem eigenen Baby. 🙂

1 Comment

Google Chrome-Bushaltestellenwerbung in Kiel

Kaum bin ich mal ein paar Tage im Urlaub, schon pflastert Google ganz Kiel mit Werbung für den eigenen Browser Google Chrome zu. Zumindest die Bushaltestellen. Ich habe aus einer Laune heraus mal die Plakate, die mir so auf meinem Weg zu Arbeit begegnet sind, abgelichtet. Wer hat noch Fotos von anderen Haltestellen? 🙂

Gerne schicken an: sebastian@schacknetz.de

2 Comments