Zum Inhalt

Monat: Juli 2010

Microblogging on 2010-07-31

Leave a Comment

Die ersten Stunden mit dem iPhone 4 Bumper

Nicht wie im Apple-Tracking angegeben am 01.09.2010 sondern bereits heute wurde mir mein Gratis-Bumper für das iPhone4 geliefert.

Der erste Eindruck ist durchweg positiv. Der Bumper macht das Gerät nur wenig dicker. Dafür verbessert er die Handhabung ungemein. Meines Erachtens liegt das iPhone 4 ohnhein schon besser in der Hand als der Vorgänger, das iPhone 3GS. Aber wenn ich das Gerät mit spitzen Fingern (insbesondere wenn die Finger nicht ganz so spitz sind und an Händen hängen, die groß wie Klodeckel sind) im „Breitbildformat“ halte, um einen Film oder Fotos aufzunehmen, setzt doch recht schnell ein Gefühl von „Oha, bloß nicht fallen lassen!“ ein.
Mit dem Bumper habe ich einen wesentlich sichereren Griff.

Wo andere Schutzhüllen Aussparungen für die Lauter-/Leiserknöpfe und den An-/Ausschalter bieten, hat Apple metallerne Knöpfe auf dem Bumper angebracht, was dazu führt, dass die Kontrollelemente trotz des Bumpers noch immer leicht erhaben und somit blind bedienbar sind.

Schade ist, dass das iPhone 4 mit Bumper nicht mehr in das Original iPhone 4 Dock passt. Ärgerlich. So muss ich mir wohl, sollte ich mich nach ein paar Tagen dafür entschieden haben, den Bumper ständig einzusetzen, überlegen, wie ich da Dock verkaufen kann – und werde mir dann wohl das Apple Universal Dock anschaffen müssen.

Ebenfalls schade ist, dass das iPhone 4 mit Bumper nicht mehr in meine KFZ-Halterung passt. Okay, diese ist für das iPhone 3GS konzipiert und es ist wohl eher „Zufall“, dass auch das iPhone 4 einen recht sicheren Halt darin hat. Aber trotzdem. Hier kommt es mir sehr gelegen, dass ich mich „damals“ für ein modulares System entschieden habe: KFZ-Halterungs-Arm inkl. Saugnapf für die Windschutzscheibe + austauschbare Halterung für verschiedene Geräte. Diese Halteschalen sind für ca. 5€/Stück zu bekommen – und es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis es entsprechende Halterungen für das iPhone4 inkl. Bumper geben wird.

Fazit? Der Bumper ist ein schickes und sicherlich nützliches Teil, das aber keinesfalls die von Apple verlangten 29€ wert ist. Für 10€ hätte ich’s vielleicht aber sogar gekauft.

Leave a Comment

Stehste auf, blinkt die Fritz!Box 7390 rot…

Der Wecker klingelt um 8:30. Aufstehen. MacBook aufklappen. Mail.app öffnen. Merken, dass das Internet weg ist. Großartiger Start.

Blick nach rechts zur Kommode auf der die Fritz!Box 7390 steht. Die blinkt nur noch rot. Ist bestimmt ein neues Feature. AVM, beziehungsweise die Fritz!Box 7390, hat eifnach entschieden, dass ich heute nicht arbeiten soll.

Schön auch, dass es das AVM-Recovery-Tool nach wie vor nur für Windows gibt. Schön auch, dass dieses dämliche Windows 7, das ich mir schnell ausgeliehen habe, der Meinung ist, dass mein Core i5-Prozessor nicht 64bit-fähig sei… alles albern…

Aber es läuft ja wieder… aber dafür wieder 2,5h Lebenszeit vergeudet.

Leave a Comment

Microblogging on 2010-07-29

Leave a Comment

Microblogging on 2010-07-28

Leave a Comment

Fritz!Box 7390 macht kaputtes VPN

Wie in diesem Blog zu lesen war kämpfe ich bereits seit dem 08.03.2010 mit der Fritz!Box 7390 und versuche sie einfach nur zum Funktionieren zu bringen. Ich erwarte keine Zauberei, keine ausgefallenen Features – sie soll einfach nur funktionieren.

Seit dem Update auf die aktuellste Beta-Firmware vor gut einer Woche ist immerhin ein Zustand erreicht, in dem die Fritz!Box 7390 sich nicht mehrfach am Tag aufhängt oder neustartet. Neustarts der Fritz!Box kamen in der letzten Woche genau zwei Mal vor, was ja angesichts des bisherigen Debakels fast schon vertretbar ist. Immerhin kann ich mir inzwischen sicher sein: wenn alle Lampen an der Fritz!Bo 7390 leuchten, dann bin ich auch erreichbar – v.a. auch telefonisch.

Was immer noch eine einzige Katastrophe ist, ist VPN.

Leave a Comment

Microblogging on 2010-07-27

Leave a Comment

Microblogging on 2010-07-25