Zum Inhalt

Und die nächste Fritz!Box 7390 …

Sooo… inzwischen steht dann hier die dritte Fritz!Box 7390 rum und fungiert als VDSL-Modem, WLAN-Router und Telefonanlage.

Die anderen beiden hatten beide zwei „Fehler“: Zum Einen haben sie willkürlich Neustarts durchgeführt, zum Anderen haben sie sich deutlich zu oft aufgehängt (teilweise tagelang gar nicht, teilweise mehrfach am Tag).
Ich schrieb da schon ausführlicher drüber.

Der Vollständigkeit halber hier mal eine Liste von Dingen, die ich bereits probiert habe um das Problem zu beheben, die Fehlerquelle einzugrenzen, oder aber das Problem gezielt zu reproduzieren.
– Betrieb mit vollständig meinen Vorstellungen entsprechend konfigurierter Fritz!Box, einem Windows-PC via LAN-Kabel, zwei Macs via WLAN, einem Telefon direkt via DECT, einem Analogtelefon via Kabel.

– Betrieb ohne WLAN

– Betrieb ohne DECT

– Betrieb ohne Kabelnetzwerk

– Betrieb ausschließlich mit mitgelieferten Kabeln

– Betrieb mit eigenen Netzwerkkabeln

– Betrieb mit vorgeschaltetem Splitter

– Betrieb ohne vorgeschalteten Splitter

– Betrieb an einer Mehrfachsteckdose

– Betrieb direkt an der „Wandsteckdose“

– Betrieb an einer anderen Steckdose

– Betrieb ohne andere technische Gerätschaften in der Nähe (Radius 2,5m)

– Betrieb ohne Konfiguration (nur „1&1-Startcode“ eingegeben)

– Betrieb ohne angeschlossene Geräte (weder über Kabel, noch WLAN, noch DECT)

– Betrieb mit „Basiskonfiguration“ (nur WLAN eingerichtet)

– Betrieb nur mit 2,4GHz-WLAN

– Betrieb nur mit 5GHz-WLAN

– Betrieb mit 2,4GHz- und 5GHz-WLAN

…und ich hab bestimmt noch das eine oder andere Szenario vergessen.

All diese Szenarien haben eins gemeinsam – in jedem Szenario treten beide Fehler vollkommen willkürlich auf.

Ich bin gespannt, ob das jetzt mit der dritten Fritz!Box besser wird. Und wenn nicht: was 1&1 bzw. AVM dann macht…

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: