Zum Inhalt

Unbekanntere Methoden, um facebook abzusichern

Ich behaupte erstens, dass ich ziemlich firm in Sachen facebook bin und zweitens dass viele folgende „Tricks“, die es wie ich festgestellt habe schon länger gibt, nicht kennen.

Unter „Account Settings“ und dort unter dem Punkt „Security“ bietet facebook spannende Methoden, um das eigene Leben auf facebook sicherer zu gestalten – gerade auch, was das Thema „Account-Diebstahl“ angeht.

Spannend sind hier v.A. zwei Punkte: Login Approvals und Trusted Friends.
Login Approvals tut Folgendes: wann immer ihr euch an einem unbekannten Gerät in facebook einloggt, schickt euch facebook erst mal eine SMS mit einem PIN-Code auf euer bei facebook registriertes Handy. Das führt, zumindest in der Theorie, dazu, dass ihr mir euer facebook-Passwort geben könnt, ich mich von meinem MacBook aus aber trotzdem nicht damit einloggen kann. Erst wenn ihr, via SMS-PIN, den Login von meinem Gerät aus freigeschaltet habt.
Einmal freigeschaltete Geräte bleiben dies auch. Unter „recognized devices“ könnt ihr diese Erlaubnis aber auch wieder entziehen.

Ein anderes tolles Feature ist „trusted friends“. Hier sucht ihr euch 3-5 Freunde aus, denen (meint/glaubt/hofft) vertrauen zu können. Solltet ihr mal eurer facebook-Passwort vergessen haben und auch keinen Zugriff mehr auf eure Mails/euer Telefon haben (oder: wenn jemand euer facebook-Passwort geknackt hat und euren Account gekapert hat – inkl. der Abänderung der E-Mail-Adresse etc…), dann habt ihr hiermit eine ganz neue Möglichkeit, euren Account zurück zu erobern.

Auf „Antrag“ (geht über die Passwort vergessen-Seite) wird den von euch benannten trusted friends jeweils ein Code zugeschickt. Diese Codes müsst ihr dann einsammeln (z.B. per Telefon) und eintippen. Innerhalb von 24h wird euer Account dann wieder für euch freigegeben. Toll oder? 🙂

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: