Zum Inhalt

Sicheres Löschen von Festplatten. In nur einem Schreibdurchgang.

Tjaha! Kein neues Wunderprogramm der Softwareschmiede Sauteuer und Söhne. Heise, bzw. eigentlich Craig Wright (et al.), weist darauf hin, dass das ganze 35-fach nach CIA-NSA-FBI-Standard-Überschreiben gelinde gesagt… Schwachsinn ist. Gut zu wissen.

Dem Artikel nach reicht es vollkommen aus eine Festplatte einmalig (vollständig) zu überschreiben. Danach sei es zwar immer noch möglich ein einzelnes Bits zu rekonstruieren, dafür müsste man aber „ganz genau [wissen], wo es steht“. Für die Rekonstruktion eines Bytes müsste man also schon acht Mal richtig liegen. Die Wahrscheinlichkeit dafür liegt angeblich unterhalb der 1%-Marke. Wie das dann bei Dateien mit heute üblichen Größen aussieht kann man sich ja leicht vorstellen.

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: