Zum Inhalt

Podcastvorstellung: medienradio

Momentan mit Abstand mein deutschsprachiger Lieblingspodast: medienradio. Philip Banse, vielen bestimmt schon durch Küchenradio und „Meinungsmacher“ auf dctp.tv bekannt, spricht, meist zusammen mit Jana Wuttke, mit immer spannenden Gästen über alle nur erdenklichen Themen die „irgendwas mit Medien“ zu tun haben.

In der aktuellen, der 42., Ausgabe zum Beispiel spricht Banse mit Martin Haase über dessen großes Steckenpferd „Neusprech„. In launiger Runde aber nicht ohne den nötigen Ernst zerpflücken die beiden diverse Neusprech-Wörter und Wendungen, wie zum Beispiel die „Sicherheitszone“ um Fukushima oder die von Innenminister Friedrich proklamierte „Mindestspeicherdauer“.
Auch Ausflüge in die Geschichte zum besseren Verständnis der Thematik fehlen nicht – Orwell, Klemperer.

 

In den beiden vorigen Ausgaben ging es um Webvideo im Allgemeinen (MR40) und YouTube im Speziellen (MR41).

Aus meiner Sicht besonders empfehlenswerte Ausgaben der jüngsten Vergangenheit:
MR37 – Denic, Provider & Wikileaks

MR36 – Der Spiegel und Wikileaks

MR33 – Netz-Aktivismus

MR30 – Lobby Control

Banse und Wuttke leisten mit medienradio häufig genau das, was andere, die (stattlich) dafür bezahlt werden, vermissen lassen. Sie liefern einen Blick über die Horizonte der Zuhörer hinaus, scheuen sicher aber auch nicht in die Tiefe zu gehen und Inhalte nur für die, die das Thema „wirklich“ interessiert, zu liefern. Trotzdem schaffen sie es immer wieder, die Sendungen nicht ins Unverständliche abgleiten zu lassen.

Momentan könnte ich gut und gerne täglich eine neue Ausgabe verdauen. Leider gibt’s medienradio derzeit nur ca. alle 14 Tage mit einer neuen Ausgabe. Mit 42 existierenden und nahezu durchweg sehr zu empfehlenden Ausgaben mit einer Spieldauer von selten unter einer Stunde gibt’s aber gerade für Neuhörer wohl erstmal genug Hörfutter, um über die nächsten drei bis vier Wochen hinweg zu kommen.

Also: abonnieren, anhören und anschließend Banse und Wuttke mit Geld bewerfen, damit das Projekt wachsen und gedeihen kann – und evtl. haben wir Banse dann schon bald einen dritten großen Podcaster in der Republik. 🙂

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: