Zum Inhalt

Podcastvorstellung: fanbóys

Ganz frisch aus dem „i“ (Muuhaha) geschlüpft ist der Podcast fanbóys von Dominik Wagner und Martin Pittenauer.

Die beiden sind auch bekannt als „The Codingmonkeys“ und zeichnen als dynamisches Duo für tolle Anwendungen wie SubEthaEdit und Carcassonne (für iPhone, iPod touch und iPad) verantwortlich.
Kennen könnt ihr die beiden auch von „Bits und so„, einem weiteren Podcast, der hier sicherlich irgendwann auch noch vorgestellt werden wird. Dominik ist dort immer noch von der Partie, Martin hat dort vor einiger Zeit die „Diva“ gegeben (SCNR 🙂 ) und sich verabschiedet, was ich bis heute extrem schade finde. Bzw.: fand. Denn jetzt ist Herr Pittenauer ja offensichtlich wieder die Lust am Podcasten gekommen und er ist wieder da. Mit seinem eigenen Baby. 🙂

Fanboys „ist ein Podcast von begeisterungsfähigen digitaltechnikaffinen Menschen für begeisterungsfähige digitaltechnikaffine Menschen“, schreiben die beiden auf ihrer Website.

Thematisch soll sich der Podcast primär um (Apple-lastige) Technews, Videospiele und Netzpolitik drehen. Bislang gibt es erst eine Folge und in dieser wird vorwiegend der 27C3 rekapituliert. Dabei machen die Jungs auf ihr favorisierten Talks aufmerksam, die man natürlich allesamt auch online nachsehen kann.

Abgesehen von leichten Schwankungen in Lautstärke und Soundqualität handelt es sich bei „Episode #1 – Man sieht nur mit den Ohren gut“ um eine ausgesprochen kurzweilige Folge, die Lust auf mehr macht.

Wer sich für die o.g. Themen interessiert, und neben den ganzen anderen Podcasts, die er dann wahrscheinlich schon hört, noch etwas Zeit hat, sollte unbedingt mal die knapp 90 Minuten investieren und den Herren mal ’ne Chance geben.

Das Ganze findet ihr natürlich direkt in iTunes. Wer nicht auf iTunes setzt und trotzdem M4A mit allen Vorteilen haben will, klickt hier und wer im letzten Jahrtausend kleben geblieben ist, bekommt das Ganze hier als MP3. 🙂

Wer mit den Herren in Kontakt treten will, aber Kommentarfunktionen doof findet, findet sie auf Twitter unter dem Handle „fanb0ys„.

Published inAllgemein

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: