Zum Inhalt

iTunes Match: Musik auf dem Rechner gegen iTunes-Version austauschen

iTunes Match ist seit gestern endlich auch in Deutschland verfügbar! Endlich? Immerhin deutlich schneller als zu erwarten und befürchten war. Aber wer mich kennt, der weiß, dass Geduld nicht meine allergrößte Stärke ist.

Ich erspare mir einfach mal eine Erklärung dazu, was iTunes Match ist. Darüber wurde bereits genug berichtet. Ein Feature in iTunes Match hat es mir aber besonders angetan und darüber möchte ich berichten.
iTunes gleicht die Musik auf dem Rechner mit dem kompletten iTunes Music Store ab. Lieder, die man auf diese Weise einmal hat indizieren lassen, kann man dann immer wieder erneut über iTunes runterladen (so lange man das iTunes Match Abo nicht kündigt, nehme ich an).

Das bietet auch die grandiose Chance, Musik die man früher selbst gerippt hat und bei der man aus Platzgründen vielleicht bei der Qualität Abstriche gemacht hat oder die man aus… anderen Quellen bekommen hat, gegen die Version aus dem iTunes Music Store auszutauschen.
Aber wie macht man das am Besten. Das hab ich mich heute Morgen gefragt und ein Bisschen rumgespielt – und eine Lösung gefunden.

6 Einfache Schritte:

1. iTunes Match kaufen. 25€/Jahr sind ein „steal“, wie man so schön auf der anderen Seite des Atlantiks sagt.

2. iTunes Match durchrödeln lassen und warten, bis alle drei Vorgänge, die dazu gehören, abgeschlossen sind. Je nach Größe der eigenen Musik-Bibliothek und der Geschwindigkeit der Internetanbindung kann das ’ne ganze Weil dauern.

3. Anlegen einer Smart Playlist, die alle Songs beinhaltet, die man besitzt und die über die iCloud verfügbar sind:

 

itunes match smart playlist 1
Uploaded with Skitch!
(Hinweis: die „Any“-Zeile erhaltet ihr, in dem ihr nach dem Hinzufügen der zweiten Regel die ALT-Taste gedrückt haltet und dann auf den „+“-Button ganz rechts in der zuletzt hinzugefügten Zeile klickt.)

4. Jetzt wird’s kurz aufregend: alle Songs, die in dieser Smart Playlist liegen, müssen gelöscht werden. Mac-User markieren sie und drücken ALT und DELETE, Windows-User SHIFT und DELETE. Dabei UNBEDINGT drauf Achten das kleine Häkchen, was dafür sorgt, dass die Songs auch aus der iCloud gelöscht werden NICHT aktiviert ist. Andernfalls ist alles verloren und ihr könnt euch erschießen gehen.
Wer hier so’n Bisschen die Hosen voll hat, möge seine Smart Playlist aus Schritt 3 weiter modifizieren, so dass sie z.B. erstmal nur 5 Songs zum Ausprobieren enthält.

5. Der Übersichtlichkeit halber folgt das Anlegen einer weiteren Smart Playlist, die alle Songs beinhaltet, die in eurer Datenbank sind, die in der iCloud verfügbar sind und die nicht auf dem Rechner liegen:

 

itunes match playlist 2
Uploaded with Skitch!
6. Alle Songs, die in dieser Playlist erscheinen müsst ihr jetzt wieder runterladen. Alle Songs markieren, Control-Click, und Download auswählen. Kann natürlich je nach Umfang wieder eine mittlere Ewigkeit dauern. 🙂
Ach ja: ich übernehme natürlich keinerlei Haftung, für den Fall, dass ihr euch alles irreparabel löscht, das Müsli ausgeht oder die Welt untergeht.

 

Published inAllgemein

4 Comments

  1. Christoph Christoph

    Danke für die Anleitung… Wie kriegst Du die Any condition in die Smartplaylist?

    • Beim Mac gilt immer und überall: wenn du nicht mehr weiter weißt, erst mal ALT (Option) drücken. 🙂

      Wenn du beim Anlegen der Regeln einer Smart Playlist „ALT“ gedrückt hältst und dann auf den Button klickst der kurz zuvor noch ein „+“ war, kannst du die Conditions so bauen, wie ich. Hätte ich vielleicht gleich im Artikel beschreiben sollen… hole ich jetzt nach. Danke.

  2. Christoph Christoph

    Danke für die Anleitung… Wie kriegst Du die Any condition in die Smartplaylist?

    • Beim Mac gilt immer und überall: wenn du nicht mehr weiter weißt, erst mal ALT (Option) drücken. 🙂

      Wenn du beim Anlegen der Regeln einer Smart Playlist „ALT“ gedrückt hältst und dann auf den Button klickst der kurz zuvor noch ein „+“ war, kannst du die Conditions so bauen, wie ich. Hätte ich vielleicht gleich im Artikel beschreiben sollen… hole ich jetzt nach. Danke.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: