Zum Inhalt

Fritz!Box 7390 – Weiter geht’s…

Ein lässt sich auf jeden Fall nach dem heutigen Telefonat sagen: es scheint KEINE „never ending story“ zu werden…

Inzwischen werkelt die dritte Fritz!Box 7390 von AVM bei mir. Die letzte erst seit wenigen Tagen; seit ich sie aus dem „Erotikmarkt Hautnah“ abgeholt habe… aber das ist eine andere Geschichte.

Und natürlich weist sie das exakt gleiche Fehlerbild auf wie auch schon Fritz!Box #1 und #2 (Details dazu hier, hier und hier in meinem Blog).

Logische Konsequenz: fluchen und wieder bei 1&1 anrufen. Nach einem freundlichen Gesprächsanfang wollte der wirklich nette 1&1-Supporter anfangen mögliche Fehlerquellen auszuschließen.
„Entschuldigen Sie, wenn ich sie kurz unterbreche… ich weiß, dass Sie da ihr Protokoll vorliegen haben und ein paar Dinge abfragen müssen. Aber wir machen das jetzt mal anders herum: ich lese Ihnen einfach mal kurz die Liste mit Dingen vor, die ich bereits ausprobiert habe – und wenn Ihnen dann noch was einfällt, probiere ich auch das gerne noch aus.“

Natürlich fiel ihm danach nichts mehr ein. Wir sind dann noch kurz die Protokolle der Telekom von der letzten Leitungsentstörung sowie die Eckdaten der Leitung (Dämpfung, …) durchgegangen: alles top!
Dann wurde gemeinsam über die eher bescheidenen Logging-Fähigkeiten der Fritz!Box 7390 gemeckert bevor es dann endlich mal zu zwei brauchbaren Lösungsansätzen kam:

Es sei bekannt, dass die Fritz!Box 7390 ein Softwareproblem hat (AHA!). Es kommt zu gelegentlichen Neustarts (AHA!) nach Verlust des VDSL-Syncs (AHA!). Leider stand in seinem Supportdokument nichts von „hängt sich auf“. Auch tritt dieses Problem angeblich nur an bestimmen DSLAMs auf – meiner gehöre leider nicht dazu.
„Leider?!“ – „Ja, also… im Sinne von… das würde helfen, das Problem einzugrenzen.“
„Aber das muss ja nicht heißen, dass das nicht auch noch an anderen DSLAM-Typen auftreten kann… oder?!“
„Das ist richtig… ich kopier mir hier mal den Typ von ihrem und mach so’n Fragezeichen dahinter.“

Als auf zu den Lösungsansätzen…

1) Es gibt inzwischen eine neuere Firmware-Version für die Fritz!Box 7390. Die soll zufällig die „DSL-Stabilität“ und die „System-Dauerstabilität“ verbessern.
Über die Update-Suchfunktion in der Fritz!Box selbst taucht diese neuere Version leider nicht auf. Warum konnte bislang nicht geklärt werden.
Auch spannend ist, dass das Firmwareupdate mit dem Browser Safari nicht funktioniert. Die Fritz!Box werkelt zwar vor sich hin, trennt die Internetverbindung und startet neu – allerdings immer noch mit der alten Firmware. Das habe ich dann drei Mal ausprobiert, bevor mir die Idee kam, vielleicht doch mal Firefox zu benutzen. Läuft.

Sollte die neue Firmware mein Problem auch nicht beheben, tritt Lösungsansatz zwei in Kraft:

2) Es gibt eine neue Fritz!Box. Ich habe kurz aufgestöhnt und den 1&1-Mitarbeiter darauf hingewiesen, dass ich ihn bereits darauf hingewiesen hatte, dass das jetzt schon meine dritte Fritz!Box wäre…
„Jaha!“, sagte er, „Aber von mir bekommen Sie dann ein anderes Modell!“. Und zwar die Fritz!Box 7570. Ein Modell, das AVM auf der Firmenwebsite gar nicht weiter vorstellt. Es gibt nur eine neue Firmwareversion dazu und ein Handbuch zum Download.

Ich bin gespannt…

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

  1. Na dann halte uns mal auf dem laufenden, wie es denn mit der dann neuen Version funktioniert. Könntest Krimiautor werden 🙂

  2. Na dann halte uns mal auf dem laufenden, wie es denn mit der dann neuen Version funktioniert. Könntest Krimiautor werden 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: