Zum Inhalt

Anderer Absender trotz MobileMe-Adresse auf dem iPhone

Vermutlich bin ich nicht der einzige, den es nervt, dass man bei MobileMe nicht einfach seine eigene schon bestehende Mail-Adresse verwenden kann. Bei Google Apps ist das doch so einfach.
Lösung ist natürlich: Mails von der bestehenden Mail-Adresse an die MobileMe-Adresse weiterzuleiten und sich dann von da auf Mac und iPhone pushen zu lassen.
Aber wie sieht’s mit den geschriebenen Mails aus? Alle Empfänger sehen, obwohl sie an sebastian-at-schacknetz-punkt-de geschrieben haben: schwurbeldiwurbel@me.com. Doof.

In Mail auf dem Mac ist das ganz einfach zu lösen. Man muss nur einen anderen SMTP-Server eintragen und gut ist

Auf dem iPhone ist da doofer Weise schwieriger. Zwar kann man da auch einen alternativen SMTP-Server eintragen. Aber das funktionierte bei mir immer nur eine Zeit lang. Irgendwann kamen die Mails dann doch wieder von schwurbeldiwurbel@me.com. Oder die Push-Funktion ging „kaputt“.

Die Lösung ist: einfach iTunes den entsprechenden Mail-Account aus Mail auf dem Mac auf das iPhone synchronisieren lassen. Super einfach, funktioniert garantiert! Ich bin seit Monaten glücklich damit.

Published inAllgemein

Schreibe den ersten Kommentar

  1. Kannst du vielleicht ein kleines How-to für Mobile Me schreiben? Als Neuling der Apple hardware und Ubuntu-Nutzer sicher hilfreich-vor allem wegen Push-mail meiner Email-accountS.

    Danke

  2. Kannst du vielleicht ein kleines How-to für Mobile Me schreiben? Als Neuling der Apple hardware und Ubuntu-Nutzer sicher hilfreich-vor allem wegen Push-mail meiner Email-accountS.

    Danke

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: